Europaprojekte - Aus Leonardo wurde ERASMUS+

2014 startete ein neues EU-Programm „Erasmus+“, das
1.    nur noch vorsieht, dass pro Einrichtung ein Antrag auf Fördergelder gestellt werden kann
2.    nicht mehr die Inhalte einzelner Projekte im Vordergrund stehen, sondern die Internationalisierungsstrategie der Einrichtung gesamt Förderkriterium ist.

Seither stellt das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg schulweite Anträge, die nicht mehr nach Fachbereichen wie Sozialpädagogik, Wirtschaft oder z. B. Kraftfahrzeugtechnik unterteilt sind. Alle Anträge wurden bislang genehmigt: Neben den bisherigen Bildungsgängen sind seit 2016 erstmalig auch die kfm. Berufsschule (Großhandel und Industirekaufleute) beteiligt. Ein erster Lehreraustausch der Kollegen im Bereich Technik hat in Schweden bereits stattgefunden.

Die Auswirkungen unserer EU Projekte

Qualitätskriterien für EU-Projekte

Charter-Zertifizierung

Zertifikate