Auslandspraktikum in Cork, Irland 2019

Am Samstag den 30.03.2019 haben wir, das sind Jonas, Rasmus und Sarah, unsere Reise nach Cork, der zweitgrößten Stadt Irlands mit 124.000 Einwohnern angetreten. Dort angekommen, sind wir beiden Jungs mit einem Taxi zu unserer Unterkunft gefahren und haben bereits am ersten Tag die Stadt ein wenig erkunden können, da wir recht nah an der Stadtmitte untergebracht waren. Geteilt haben wir unsere Unterkunft mit bis zu 10 anderen Studenten und Praktikanten aus der ganzen Welt, was definitiv eine Erfahrung wert ist und viel Spaß gemacht hat.

Sarah hat in den vier Wochen bei einer Gastfamilie gelebt und wurde von dieser auch am Flughafen abgeholt und hat mit ihnen den ersten Tag verbracht. Die Familie war sehr nett und hat ihr geholfen, sich zurecht zu finden.

Das Praktikum bei Oxfam, einer Wohltätigkeitsorganisation, hat Sarah gut gefallen, da sie viel mit Kunden und Mitarbeitern kommunizieren konnte. Auch die Managerin hat Sarah freundlich aufgenommen und sie in vielen Bereichen eingesetzt.

Die anderen beiden Praktikumsstellen bei Seanachas Research, Oxfam und der Irish Cancer Society konnten uns persönlich leider nicht überzeugen, da die Tätigkeiten sehr einfach waren und sich auch oft wiederholt haben. Mit dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung hatten unsere Aufgaben kaum etwas zu tun hatten. Doch durch die angenehme Arbeitsatmosphäre und den netten Mitarbeitern ließ es sich aber auf jeden Fall gut aushalten. Von unserer Unterkunft aus, konnten wir unsere Praktikumsstellen in etwa 10-15 Minuten zu Fuß erreichen.

Doch natürlich haben wir uns dadurch nicht die Laune vermiesen lassen und haben unsere Wochenenden ausgenutzt, um ein wenig durch Irland zu reisen. Besucht haben wir zum einen die Städte Dublin, Cobh und Limmerick, in welchen wir definitiv etwas über die irische Kultur gelernt haben. Aber auch die irische Natur haben wir erkundet und sind zu beliebten Ausflugszielen wie den Cliffs of Moher gefahren und eine Bustour um den Ring of Kerry gemacht.

Alles in allem hat uns das Praktikum trotz der ein oder anderen Schwierigkeit viel Spaß gemacht! Weiterempfehlen würden wir dieses Praktikum dennoch eher denen, die ihren Schwerpunkt auf das Erleben einer anderen Kultur legen und nicht unbedingt darauf abzielen, betriebswirtschaftliche Kenntnisse anzuwenden. Wer also kontaktfreudig ist und etwas neues kennenlernen möchte, dem können wir nur gut zureden dieses kleine Abenteuer anzutreten!