Das vergessene Mädchen wurde wiederentdeckt

Vor dem Haupteingang des Schulgebäudes in Dülmen steht bereits seit 1960 eine Mädchen-Skulptur des Künstlers Bernhard Kleinhans, die im Rahmen der „Spurensuche“ durch den Förderverein für Kunst und Kultur Dülmen sozusagen neu entdeckt wurde.

Die Besucher*innen der Veranstaltung des Fördervereins konnten sich der Skulptur durch verschiedene informierende, lyrische, musikalische und fotografische Beiträge nähern und ließen sich von der Agilität, Offenheit und Lebensfreude, die sowohl das Mädchen als auch die Beiträge ausstrahlten, inspirieren. Ein insgesamt sehr gelungener Abend, der die Besucher*innen am Ende äußerst gut gelaunt und positiv gestimmt nach Hause fahren ließ.