Drei tolle Wochen in Finnland

Als Berufsschülerin des RvW-Berufskollegs habe ich von meiner Lehrerin über die Möglichkeit eines Erasmus Auslandspraktikums erfahren. Besonders für meinen Bildungsgang „Groβ- und Auβenhandelsskauffrau“ ermöglicht dies eine groβe Chance, da wir viel mit dem internationalen Handel arbeiten. Die Möglichkeit der Arbeitserfahrung in einem ausländischen Unternehmen interessierte mich sehr, sodass die Planung eines Aufenthalts schnell begann.

Ich habe den Praktikumsplatz in Finnland über meine Firma, die Th. Niehues GmbH organisiert. Die Firma hat sich mit einem unserer Lieferanten Black Bruin Inc. in Kontakt gesetzt und erfragt, ob sie mich in ihrem Unternehmen für drei Wochen aufnehmen möchten. Einige Telefonate, Mails und Monate später stand dann für mich die Reise in die Mitte von Finnland an.

Einmal dort angekommen, lernte ich die freundliche finnische Persönlichkeit direkt kennen und durfte die Kollegen bei ihrer Arbeit beobachten und unterstützen. Bei Black Bruin, als unser Lieferant, konnte ich die Herstellung und Produktion der Produkte in unserem Vertrieb kennenlernen und somit ein viel besseres Verständnis dafür aufbringen.

Besonders auch die Unterschiede in der Arbeitsweise wurden deutlich - wir müssen uns eindeutig etwas von der Leichtigkeit und Gelassenheit der Finnen während der Arbeit annehmen.

Durch die Förderung mit Erasmus+ wurde mir die Chance gegeben, eine andere, neue Arbeitsweise kennenzulernen und für einen Zeitraum Teil der finnischen Gesellschaft zu sein. Dies sind wertvolle Erfahrungen, die ich nur empfehlen kann zu erleben und einem eine andere Sichtweise auf die Dinge ermöglichen.