Erlebnis Europa - Europassübergabe am RvW Dülmen

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien erhielten 20 Schüler und Schülerinnen des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in einer Feierstunde ihren Europass, der ihnen Fähigkeiten und Qualifikationen bescheinigt, die sie während eines vierwöchigen Praktikums im Ausland erworben haben. Zielländer des Praktikums im April 2019 waren England (Preston), Spanien (Sevilla), Frankreich (Charlesville-Meziérès), Malta (St. Julian‘s) und Cork (Irland). Die stolzen Praktikanten präsentierten in ebenso informativen wie unterhaltsamen Präsentationen ihre Ausbildungsplätze, erläuterten ihre Aufgaben vor Ort und gaben den zahlreichen anwesenden Schülern und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 umfangreiche Tipps, die deren Interesse an einer Erasmus+ Auslandsmobilität zusätzlich verstärkten. So wurde das Publikum auch über die zahlreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in und um die Zielorte informiert, die die diesjährigen äußerst unternehmungslustigen Praktikanten unternommen haben. Entdeckungsreisen vor Ort bestanden unter anderem aus Ausflügen nach Paris, den Küstenort Cádiz am Atlantik, nach Manchester, Liverpool oder Dublin. Malta überzeugte die Teilnehmer der Erasmus-Mobiliät vor allem durch die Freundlichkeit der Einheimischen und viel Sonnenschein, aber auch durch interessante Ausflugsziele, günstige Busverbindungen und die Partymeile in Paceville, die abends nach getaner Arbeit in den verschiedenen Praktikumsbetrieben gern besucht wurde. Das Thema ihrer Praktikumsaufgabe, das Konzept der Corporate Social Responsibility, glichen die Praktikanten mit den vorgefundenen Realitäten in  ihren Praktikumsbetrieben in Wohltätigkeitsorganisationen, Hotels oder Hostels, Tourismusbüros oder Museen und IT Unternehmen ab und hielten die Ergebnisse im Rahmen einer Facharbeit im LK Betriebswirtschaftslehre schriftlich fest.

Sowohl die Schülerbeiträge als auch die Grußworte der Schulleiterin Sabine Neuser betonten – gerade jetzt in Zeiten des BREXIT- die Bedeutung eines einheitlichen Europas. In der Pause hatten die Gäste auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit den „Markt der Möglichkeiten“ zu besuchen, auf dem auf Plakaten und Bildern wesentliche Informationen und Eindrücke visualisiert worden sind. Hier machten die Schüler und Schülerinnen, die im nächsten Jahr ihr Praktikum im europäischen Ausland absolvieren wollen, vor allem aber lebhaft Gebrauch davon mit den diesjährigen Absolventen ins Gespräch zu kommen, so dass auch schon erste Detailfragen geklärt werden konnten.

Der festliche Rahmen wurde durch ein kleines Buffet für die Teilnehmer, Eltern, Kollegen und interessierten Schülern und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 unterstrichen.

Neben der Übergabe der Europässe an die Teilnehmer war ein weiterer Höhepunkt die Vergabe der diesjährigen DELF-Zertifikate. Letztere attestieren den Absolventen im Rahmen einer freiwilligen Prüfung ihre Französischkenntnisse auf dem Niveau ….. des europäischen Referenzrahmens. Auch dieses Dokument wird europaweit anerkannt. Die gelungene Veranstaltung ist Teil der Internationalisierungsstrategie des gesamten Richard-von-Weizsäcker Berufskollegs. Diese Strategie bewirkte, dass inzwischen 10% der Schülerschaft und des Kollegiums am Erasmus+ Programm teilnimmt, um Europa zu leben.

Weitere Bilder sehen Sie, wenn Sie diesen Link anklicken.