Hand aufs Herz – tu‘ was Gutes für dich und andere

Blutspende und Gesundheitstag am RvW

Insgesamt 112 Schülerinnen und Schülern pumpte das DRK-Team in ihren mobilen „Zapfstellen“ Blut ab. Darunter zahlreiche Erstspender. Das Besondere: Schülerinnen und Schüler der Einjährigen Berufsfachschule BF82G durften unter Anleitung das DRK-Team tatkräftig unterstützen. Die Information der Mitschülerinnen und Mitschüler in den Pausen in der Woche vor dem Blutspende-Termin, das Erfassen der Spendewilligen, die Anmeldung mit den umfangreichen Unterlagen, das Abholen der Spender aus den Klassen, dies alles waren die Aufgaben der Klasse BF82G. Es gab einen strikten Plan und so hatte jeder von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr viel zu tun. Seit vier Jahren findet diese Aktion nicht nur in Lüdinghausen statt, sondern auch mit Erfolg in Dülmen, hier unterstützt vom Ortsverein des DRKs Dülmen.
Um wieder genug Nährstoffe im Körper zu haben und den Verlust des Blutes auszugleichen, bereiteten die Schülerinnen und Schüler der BF81E und der HB81G verschiedene gesunde Snacks und Leckereien zu. Neben Vollkorn-Kirschkuchen und Schafskäsetaschen gab es auch Quark mit Kirschen und Haferflocken. Die große appetitliche Auswahl lud zum mehrfachen Zulangen ein. So war das Café im Pflegeraum ein Treffpunkt für viele Unterhaltungen.
Eingebettet war die Blutspende-Aktion erstmalig in einen „Gesundheitstag“, der das Thema Herz, Fitness, Bewegung und Ernährung nicht nur den Schülerinnen und Schülern der Gesundheits-Fachklassen näherbringen wollte, sondern vor allem zum Mitmachen aufforderte. Von Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler war bei allen Aktionen der rote Faden. Der Austausch und das voneinander Lernen standen hier für 4 Unterrichtstunden im Stundenplan. Die Reanimation an den entsprechenden Übungspuppen wurde von den Schülerinnen der BF81S professionell angeleitet. Bei der FO71S und FO72S konnte man seine Fitness testen. Die HB71G leitete das Blutdruckmessen an und diskutierte über die Organspende. Das Thema Herzinfarkt wurde von der HB73G an Plakatwänden aufgegriffen und „das Problem mit der Waage“ und Themen rund ums metabolische Syndrom wurden von der HB72G in Film und Plakaten erklärt. Die Möglichkeit zum Testen der eigenen Größe und des Gewichtes war unter Berücksichtigung der Privatsphäre gegeben. Die Klasse BF81K hat das Logo des Gesundheitstages auf einem Banner großzügig gestaltet.
Alle aktiven Schülerinnen und Schüler sammelten fleißig Stempel, um an der abschließenden Tombola teilzunehmen. Die tollen Preise wurden unter anderem vom DRK, dem Klutenseebad und dem Fitness-Gym in Lüdinghausen sowie von der Volksbank, der DAK und der Sparkasse gestiftet. Der Förderverein des RvW-Berufskollegs sponsorte mit einem Geldbetrag die umfangreichen Verbrauchsmaterialien und Kino-Gutscheine für die Tombola.
Zusammenfassend bleibt nur noch zu sagen, dass sich jeglicher Einsatz auf jeden Fall gelohnt hat und der Vormittag viel zu schnell vorbei war.

Mehr Bilder zum Aktionstag finden Sie hier.