Hello from Scotland!

Schottland ist bekannt für den Dudelsack, die Kilts und den schweren schottischen Akzent, aber ich kann jeden beruhigen, der einen Trip nach Schottland geplant hat. So sind die Schotten nach kurzer Angewöhnungszeit gut für jeden mit guten Englischkenntnissen zu verstehen. Edinburgh ist ein Hotspot an dem europäischen Menschen sowie Spezialitäten auf die Schotten aufeinandertreffen. Und dies funktioniert wunderbar! Die Schotten sind ein sehr freundliches und offenes Volk, das Europa nur positiv wahrnimmt und ich habe in meiner Zeit in Edinburgh niemanden getroffen, der negativ gegenüber die EU eingestellt war, ob alt oder jung. Die Hauptstadt Schottlands punktet mit vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten, ob das Edinburgher Castle, der lange erloschene Vulkan Arthur’s seat, die belebte Princes Street oder der Holyrood Palace, in dem die Queen oftmals einige Wochen im Sommer verbringt, bietet Edinburgh jedem etwas. Wer schonmal in San Francisco war, wird die steilen Straßen in Edinburgh auch vorfinden, sowie reihenweise Häuser aus Sandstein, einer der meist verwendeten Sedimentgesteine in Schottland, da dieses Gestein häufig in Schottland vorzufinden ist und man dies recht leicht verarbeiten kann. Darüber hinaus bietet Schottland wunderschöne Strände mit atemberaubenden Kliffen, sodass man die Geologie Schottlands in voller Pracht bewundern kann. Abschließend kann ich nur sagen, dass Schottland ein wunderbares Land ist und sollte man die Möglichkeit haben dort hinzureisen, sollte man diese auf jeden Fall ergreifen!