Unsere Praktikant*innen sind zurück: Malta

Am 26.03.2022 wurden wir am maltesischen Flughafen von einem netten Herrn abgeholt, der uns zu unseren Wohnungen gebracht hat.

Zwei von uns übernachteten in Zejtun, eine alleine in Msida und fünf von uns in Sliema. Aufgrund der schlechten Wohnsituation in Msida zog sie ein paar Tage später mit nach Sliema.

Zwei von uns absolvierten ihr Praktikum beim Popeye Village, drei im Urban Valley Spa & Resort, einer bei Malta TravelNet, eine bei MCL Components Ltd und einer bei Dalco. Da der Praktikant, welcher bei Malta TravelNet arbeitete, unzufrieden war, wechselte er zur zweiten Woche zu Dalco.

Beim Popeye Village war das Praktikum am Anfang interessant. An unserem ersten Tag durften wir uns das Dorf anschauen, damit wir wissen, wo welche Attraktion sich befindet. Es war sehr interessant zu sehen, wie das Filmset für den Film „Popeye“ aussah. Außerdem gab es dort sehr viel Kundenkontakt und wir wurden an der Rezeption sehr gut aufgenommen. Mit der Zeit wurde die Arbeit jedoch etwas eintönig, denn unsere Hauptaufgabe war es, das Programm immer wieder zu erklären und daher gab es eher wenig Abwechslung.

Der Betrieb Malta TravelNet war für mich, Marvin, persönlich nicht der beste Betrieb. Dies lag jedoch nicht an den Mitarbeitern oder dem Unternehmen. Ich wurde dort sehr nett empfangen und es wurde sich sehr bemüht mir das Praktikum so attraktiv wie möglich zu machen. Jedoch entsprachen die Aufgaben nicht meinen Wünschen, weshalb ich um den Wechsel des Betriebs bat. Trotz allem hat mir diese erste Praktikumswoche geholfen, da ich jetzt weiß was ich nicht machen will. In der zweiten Praktikumswoche bin ich zu Dalco gewechselt, wo schon einer der anderen Schüler war.

 

Bei Dalco Limited war das Praktikum sehr interessant. Der Mentor hat sich sehr gut um uns gekümmert. Er hat versucht einem die ganzen Abläufe von Anfang bis Ende zu erklären und hat darauf geachtet, dass man es danach auch selbst und allein machen kann. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich einen guten Eindruck bekommen habe, wie die Vermietung von Immobilien zustande kommt und wie genau sich der Prozess der Vermietung zusammensetzt.

Wir, Benedikt, Helen und Viola, waren zu dritt im Urban Valley Resort & Spa. Zwei von uns wurden in der Lobby als Lobbyassistent eingesetzt. Unsere Aufgabe war es die ankommenden Gäste in ihr Zimmer zu begleiten und ihnen das Hotel zu zeigen. Da die Saison im März noch nicht richtig begonnen hatte und jeden Tag leider nur sehr wenige Gäste ankamen, standen wir die meiste Zeit nur in der Lobby und haben auf Gäste gewartet. Jedoch waren die Mitarbeiter sehr nett.
Die dritte von uns wurde im Restaurant eingeteilt. Zu Anfang war sie aufgrund der Arbeitszeiten unzufrieden und überfordert. Nach einem Gespräch mit dem Arbeitgeber, verbesserten sich die Arbeitszeiten direkt in der nächsten Woche. Die Arbeit im Restaurant war körperlich sehr ungewohnt und ziemlich anstrengend, aber dadurch, dass die Mitarbeiter auch dort sehr freundlich und verständnisvoll sind, hat mir, Helen, das Praktikum trotzdem gut gefallen.

Ich, Jamila, war allein bei MCL Components Ltd. Ich wurde dort sehr gut aufgenommen und ich arbeitete im Büro im Bereich „Administration“. Meine Aufgaben waren die Verträge der Mitarbeiter zu überprüfen und auch neu zu erstellen. Alles in allem kann ich das Unternehmen sehr empfehlen, denn die Mitarbeiter waren ebenfalls sehr lieb. Ich hatte entspannte Arbeitszeiten und viel Freizeit.

In unserer Freizeit haben wir die schönen Orte von Malta besucht. Einen Tag haben wir gemeinsam auf Comino verbracht. Dort waren wir in der Blue Lagoon schwimmen und klettern. Außerdem haben wir, Marsaxlokk, Mdina, Hagar Qim, Golden Bay, Riviera Beach und weitere Orte besucht.

 

Sonst waren wir gemeinsam in St. Julian feiern, welches auch total viel Spaß gemacht hat