Voneinander lernen trotz Distanz – fit for eTwinning

Online Fortbildung für digitale Zusammenarbeit

An internationale Zusammenarbeit gewöhnte und an weiteren internationalen beruflichen Kontakten interessierte Kolleg*innen des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs wollten nicht länger warten, bis die Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden und normal gewordene Auslandspraktika, Ausbilderaustausche sowie gemeinsame Planspiele und Exkursionen wieder möglich sind. Die Kolleginnen der International Offices des Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg und des Deltion Colleges in Zwolle organisierten eine online Fortbildung, in der ein Experte vom Deltion College, Martin Reins, die deutschen Kolleg*innen fit machte in Sachen eTwinning.  Das ist eine online Plattform, u.a. mitfinanziert von Erasmus+, die allen, die an einer Schule in einem europäischen Land arbeiten, die Möglichkeit bietet zu kommunizieren, kooperieren und Projekte zu entwickeln.

Über die Plattform können Partner gefunden werden, man kann sich Projekten anschließen, oder auch ein eigenes Projekt mit einem eigenen Partner anmelden. Mitte Januar hat Martin Reins die Praktikabilität der Plattform erläutert, allen die Einsatzmöglichkeiten schmackhaft gemacht und Tipps für die Umsetzung gegeben, sodass die Kolleg*innen darauf aufbauend ihre Austauschideen ausarbeiten können. Für ein erstes Projekt in den Bildungsgängen Berufliches Gymnasium (Erzieher/in sowie Schwerpunkt Gesundheit) ist mit der Ekbackeskolan, einer Schule in Osby, Schweden, bereits ein Kooperationspartner gefunden. Dazu hier in Kürze mehr.

Für weitere Informationen: www.etwinning.net - Das Bild zeigt einen vergangenen Besuch des Kollgiums beim Deltion.

Präsenz wäre auch wieder schön!